Scroll to top

Verbraucher-Technologie Trend 2021 – Voice Search Marketing

Virtuelle Assistenten und Sprachanwendungen bestimmen zunehmend die Customer Journey. Immer mehr Nutzer:innen finden die Sprachsuche – gerade – auf mobilen Endgeräten schlichtweg praktischer und möchten zudem von der Künstlichen Intelligenz (KI) profitieren. Diese „denkt und lernt“ bei der Informations-Beschaffung nicht nur mit, sondern kann zukünftiges Such-Verhalten unterstützen. Kurzum: es trägt positiv zur gesamten User Experience bei.

Wir von MCI Deutschland sind uns deshalb sicher: Noch in diesem Jahr wird sich die Suche nach Inhalten im Netz vermehrt über Siri, Alexa, Cortana und co durchsetzen. Deshalb sollten Unternehmen möglichst bald einen einfachen Zugang und eine gute Findbarkeit von Websiten und -services via Voice Search sowie die schnelle und einfache Seiten-Navigation sicherstellen.

Stimme trifft Touchpoints

Im Online-Handel ist Voice Search längst etabliert. Dabei bietet es nicht nur dem Handel große Chancen – gerade beim Marketing besteht ein erhebliches Potential: So kann es etwa konkret unterstützen, die Marke im Lebenszyklus einer Kommunikations-Kampagne in allen Phasen zu positionieren und sichtbar zu machen. Die Art der Suche gewährleistet aber auch einen einfachen Zugang zu aufgestellten Experience-Touchpoints, u. a. bei der Registrierung, beim Abruf von Event-Modulen oder Programm-Bibliotheken. Über die Diktierfunktion wird das Netzwerken in Foren und Chats erheblich vereinfacht. Und selbst der Ticketkauf für Messen, Kongresse und Kundenveranstaltungen kann zukünftig über Sprachassistenten erfolgen.

Optimierung der Suche mit Sprache

Deshalb ist die SEO-Optimierung aller digitalen Kanäle in Richtung Voice Search eine wichtige Maßnahme. Nur so erhält der Nutzer den direkten, unkomplizierten Zugang zu allen relevanten Inhalten. Das erfordert ein Umdenken weg von einer rein Stichwort-basierten Ausrichtung hin zu einer Logik, die auf Grundlage von ausformulierten Fragen und Sätzen funktioniert.

Potential: massive Reichweitensteigerung

Schließlich nutzen wir, wenn wir einem digitalen Assistenten Fragen stellen, nicht nur einzelne Wörter, sondern ganze Sätze. Wenn wir also im Suchfenster zum Beispiel eintippen: „Onkologie Kongress 2021 XY“, würden wir hingegen bei der Sprachsuche spontan fragen: „Hey Alexa, wo kann ich mich für den Kongress XY zum Thema Onkologie in 2021 registrieren?“

Die Stichwort-Suche ist in beiden Fällen sehr unterschiedlich. Baut man als Unternehmen oder Veranstalter mit Voice Search Marketing aber konkret darauf auf, kann eine entsprechende Applikation auf entsprechenden Online-Plattformen zu einer massiven Reichweitensteigerung führen. So können Events und Kongresse schneller gefunden werden, Nutzer:innen ohne Umwege und unzählige Klicks zu der gesuchten Destination navigieren.

 „Unterhaltungswert“ schaffen

Was zählt, ist die Zufriedenheit der Anwender!
Nutzer:innn von Sprachassistenten erwarten prompte und hundertprozentig korrekte Ergebnisse. Zudem greifen sehr unterschiedliche psychologische Aspekte bei der Nutzung: Während der eine kurze Sätze spricht, artet es bei anderen geradezu in einer Unterhaltung mit dem Sprachassistenten aus. Hinzu kommt der Fakt, dass lokale Inhalte höher im Such-Ranking gelistet werden als globale.

Wie bei allen Marketing-Maßnahmen muss ich als Unternehmer oder Veranstalter auch hier möglichst genau wissen, wie ich die Zielgruppe abhole, wie sie das Marketing-Ziel artikuliert und wie man es lokalisieren kann. 

Ist also mit 2021 eine neue Ära der Online-Suche angebrochen? Nein, nicht ganz.  Aber was jetzt zählt, sind KI-basierte Lösungen unter Berücksichtigung von “gesprochener Sprache” und dem Nutzerverhalten. Voice Search Marketing ist eine logische Erweiterung jeder SEO-Strategie und eröffnet den Zugang zu neuen Zielgruppen, vor allem junger Generationen.
Seien Sie also für das anstehende „Voice-Geschäft” gewappnet. Wir unterstützen und beraten Sie gern.

Author avatar
Eva Beyer

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies. Mehr dazu finden Sie in unseren