Scroll to top

EVENT DESIGN IST TEAMWORK

Die Bedeutung von Veranstaltungen hat für die meisten Märkte in den letzten Jahren stark zugenommen. Nachdem die Planung, die Organisation und das Event Design vor einigen Jahren noch dem Sekretariat überlassen blieben, sind die Events von heute relevanter Bestandteil von Marketing- und Markenstrategien, sie wurden zum integralen Bestandteil des Marketing-Mix, mit dem klaren Ziel, Publikum und Kunden persönlich und emotional zu erreichen.

Veranstaltungen und Event Design: Ein holistischer Bereich

Come on! Wir befinden uns im 21. Jahrundert!  Events, Veranstaltungen und Kongresse sind heute ein wichtiges, effizientes und nachhaltiges Marketing-Instrument: Eine Veranstaltung kann viele Vorteile für ein Unternehmen bringen, wenn sie stringent an die Marketing-Strategien angepasst ist. Veranstaltungen sind der perfekte Rahmen, um neue Kontakte und Kunden zu gewinnen, den Ruf des Unternehmens  zu verbessern, die Reichweite zu steigern und sogar die Mitarbeiter- oder Mitgliedermotivation zu stärken.

Die Vorstellung, dass ein Event nur aus Präsentationen, Messeständen und Catering besteht, ist so überholt wie eine klassische Power Point Präsentation. Natürlich sind diese Aspekte noch ein wichtiger Teil eines Events, aber eine erfolgreiche Veranstaltung besteht aus viel mehr – vor allem auch aus qualitativen, sprich inhaltlichen Elementen.

Nach aktuellen Angaben des Events Industry Council in seiner Studie über die globale ökonomische Wichtigkeit von Business-Events hat die Branche des Business-Events im Jahr 2017 weltweit ein Gesamt-Umsatzvolumen von 2,5 Trillionen US-Dollar Geschäftsumsatz (ca. 2,2 Billionen Euro) und 26 Millionen Jobs generiert.

Alleine in Deutschland, das 2017 auf dem dritten Platz der Top 50 Länder in diesem Bereich gelandet ist, wurden ungefähr eine Million direkte Jobs generiert. Parallel zu dieser Entwicklung hat das Profil des Eventmanagers auch an Komplexität/Bedeutung gewonnen. Die heutigen Eventmanager organisieren nicht nur Konferenzen, Seminare und Ausstellungen, sondern sind auch Ansprechpartner und Berater in strategischen Fragen, definieren Zielsetzungen und stellen die Erfolgskontrolle sicher..

In einer aktuellen Studie der Technische Universität Chemnitz  über das Berufsbild des Event- und Messemanagers wurde festgestellt, dass die Anzahl der Jobs in Branche stetig zunimmt. Gleichzeitig mit dieser Entwicklung steigen auch die Anforderungen an die Qualifikationen der Fachkräfte im Eventbereich.

Auf alltäglichen Profilbeschreibungen findet man vor allem noch ein klassisches Bild des Event-Managers mit Fokus auf Kriterien wie: Entwicklung, Produktion, der operativen Umsetzung und Verwaltung von Projekten. Weniger oft erwähnt werden die Kompetenzen der neuen, relevanten Bereiche wie der Umgang mit digitalen Tools, Planungssoftware und Social Media, sowie Veranstaltungs- und Datensicherheit

Was macht einen guten Meeting-Designer aus?

Eine Person, die im Jahr 2019 bedeutende und nachhaltige Erlebnisse für anspruchsvolle Menschen in einer komplexen multimedialen Umwelt inszeniert, muss gleichzeitig als Kommunikationsdesigner, Digital Experte, Verhaltenspsychologe, Content-Entwickler, Markenstratege und vor allem Team-Player agieren und dabei tiefgreifende methodische Kompetenz mit einem hervorragenden technologischen Verständnis kombinieren.

Konnten Event Manager in der Vergangenheit noch durch hervorragendes Organisationstalent und ein großes Netzwerk im Markt bestehen, so haben sich die Anforderungen heute drastisch verändert: Der Event Manager im Jahr 2019 ist ein Live Experience Designer, der in Abhängigkeit zu einer gegebenen Aufgabenstellung dafür sorgt, dass alle noch so subtil wahrgenommenen Erlebnisse eines Besuchers zum definierten Ziel des Gesamterlebnisses beitragen.

Der Live Experience Designer gewinnt ein holistisches Verständnis von Umfeld und Kontext, in dem ein Mensch mit einem Unternehmen oder einer Marke interagiert. Dieser Kontext lässt sich nur sehr rudimentär in Briefings oder Präsentationen erfassen, sondern muss vielmehr entdeckt, verstanden und gelebt werden.

Meeting Design wird im Team geplant

Aufgrund der Komplexität und Vielfältigkeit in den verschieden Bereichen der Planung, des Designs, der Organisation und des Managements von Events wird heutzutage das ganze Event Design von professionellen und engagierten Fachteams geplant – und schon lange nicht mehr von Einzelpersonen.

Für das Erreichen einer echten Experience muss das Event Design im Team geplant werden, von Personen aus den verschiedensten Bereichen des Unternehmens, die an der Entwicklung und Vermarktung eines Produkts oder einer Dienstleistung beteiligt sind (z.B. IT, Design, Vertrieb, Kundendienst, Finanzen und der Geschäftsleitung).

Unternehmen, die sich bei der Inszenierung ihrer Events auf die Entwicklung von Human Experiences fokussieren, blicken weit über die kommerziellen und informellen Bedürfnisse ihrer Zielgruppen hinaus. Event-Inszenierungen, die mit der Produkt- und Markenkommunikation die grundlegenden menschlichen Bedürfnisse erkennen und gezielt ansprechen, erfüllen nicht nur die funktionalen Anforderungen von Live-Kommunikation, sondern schaffen es auch, wirklich sinnvolle und langanhaltende Erfahrungen zu bieten, die echte Relevanz und Wert für die Kunden, Mitarbeiter und Partner eines Unternehmens schaffen.

Machen Sie den Schritt zum Event oder Kongress der Zukunft, schaffen Sie großartige Erlebnisse und vergrößern Sie Ihren Kundenkreis.  Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen bei der Identifizierung sämtlicher relevanter Erfolgsfaktoren aus dem Unternehmensumfeld und bei der Definition von entsprechenden Messwerten für die Zielerreichung Ihrer Ideen. Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar unter dem Artikel oder kontaktieren Sie uns direkt unter: max.burger@mci-group.com  

Die Event Experience Journey. Auf dem „Pink! Way“ zum idealen Erlebnis!

Author avatar
Peter Dvorak
Wir verwenden Cookies. Mehr dazu finden Sie in unseren