Scroll to top

Über Herausforderungen und Möglichkeiten der Virtualisierung von Workshops

Wer die aktuellen Diskussionen der MICE Branche über die Digitalisierung von Events verfolgt, könnte meinen, dass es sich dabei primär um eine technische Frage handelt. Was uns die Arbeit sehr leicht machen würden, denn technische Lösungen gibt es viele – wie uns die Flut an Angeboten zeigt, die aktuell den Markt überschwemmen.

Doch tatsächlich sollten wir uns bei der Virtualisierung einer Präsenzveranstaltung weniger mit der Technik als mit der Adaption der Programmgestaltung beschäftigen – und das bei komplexen, mehrtägigen oder mehrsträngigen Kongressen ebenso wie bei kleineren Workshops. Denn in einem „Work“-shop soll miteinander gearbeitet werden, zumindest, wenn man die Bezeichnung ernst nimmt. Und eine interaktive Arbeitssituation lässt sich eben nicht 1:1 ins Virtuelle übertragen.

Ja, es gibt wunderbare Tools, die nicht nur Videos, Ton und Bildschirminhalte übertragen, sondern auch das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten oder mit digitalen Pinnwänden ermöglichen und damit Workshop-typische Situationen nachbilden. Aber: Viel wichtiger als technische Hilfsmittel ist das Konzept des Workshops, seine Story, die Moderation und die passende Methode – das alles ist der Dreh- und Angelpunkt eines erfolgreichen Workshops, egal ob f2f oder virtuell durchgeführt.

Unsere Empfehlung lautet daher, in der aktuellen Situation nicht aus überstürztem Ehrgeiz oder fehlender Vorlaufzeit einen für einen Zeitpunkt X geplanten Workshop ohne passgenaue Neukonzeption in den virtuellen Raum zu übertragen. Nehmen Sie sich vielmehr die notwendige Zeit für die intelligente Virtualisierung Ihres Workshops, und nutzen Sie dabei professionelle Hilfe, damit Ihr Workshop für Sie und alle Teilnehmer zum gewünschten Erfolg wird. Gerne unterstützen wir Sie dabei, zum Beispiel in digitalen CoCreation Workshops unter Einbezug spezieller Digital Design Thinking Methoden. Kontaktieren Sie unsere Experten oder bestellen Sie unser Whitepaper zum Kongress der Zukunft unter https://www.mci-live.de/whitepapers/.

Author avatar
Peter Dvorak
Wir verwenden Cookies. Mehr dazu finden Sie in unseren